Pressemitteilungen

Marketingagentur fordert 50.000 Euro für verwalteter Domain - Teurer Abschied von externer Agentur vermeidbar

(PR-inside.com 19.05.2011): 1999 beauftragte Gerhard N., Geschäftsführer der Ameres-Techno AG (Namen geändert) die externe Marketingagentur Sonnenschein (Name geändert) eine Website für die Ameres-Techno AG zu erstellen. Die anfänglich schlichte Website der Ameres-Techno AG entwickelte sich stufenweise zur interaktiven Plattform für Kunden, Partner und Lieferanten. Im November 2010 wollte Ameres-Techno mit einer anderen Marketingagentur neu durchstarten und der eigene IT-Bereich sollte die Betreuung der Ameres-Techno-Website übernehmen. Überraschend forderte Sonnenschein 50.000 Euro für die Übertragung der Rechte und den Umzug der Ameres-Techno-Website zu Ameres-Techno! Juristisch eindeutig: Sonnenschein hatte "turn key" geliefert und sich -unbehelligt- als Eigentümer ("materiell Berechtigter") der Domain http://www.ameres.de eintragen lassen. Schriftliche Vereinbarungen oder einen Vertrag über die Rechte an der Domain gab es nicht. Neben der Domain hatte Sonnenschein somit auch die Kontrolle über sämtliche, zur Domain gehörenden, eMail-Adressen, z.B. vertrieb@ameres.de oder info@ameres.de.

Die Rechte an der eigenen Domain zu halten kann für Unternehmen existenziell sein. Die Überprüfung der Domain-Registerdaten ist sehr einfach und dauert weniger als 2 Minuten. Die Registrierung der eigenen Domain kann mit einer kostenlosen Anleitung ganz einfach und schnell überprüft werden. Auch bei anderen Online- und Web-Themen kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Konflikten (z.B. auch bei der Wiedererlangung der Domain-Rechte, Hoster-Auswahl, Leistungs- und Qualitätsoptimierung von Websites und -Hosting, Sicherung von Quellmaterial (z.B. Fotos und Grafiken) der Website).

lesen Sie den vollständigen Bericht: newsmax.de, firmenpresse.de, PR-inside.de, openBroadCast


30% mehr Nutzen ohne Zusatzkosten mit optimalem SEO

Unwissenheit, Unsicherheit und formale Fehler behindern oft den Nutzen von SEO-Maßnahmen auf den Web-Sites von Unternehmen. SEO zu verstehen und SEO umzusetzen heißt möglichst früh, in allen Bereichen, für entsprechende SEO-Sensibilität zu sorgen. Eine Web-Site zum Projektende oder im Nachhinein zu „SEOzialisieren“ ist meist erfolglos und immer suboptimal.

Die aktuelle SEO-Marktstudie der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung zeigt, dass jede untersuchte Web-Site SEO-Fehler enthielt und im Durchschnitt auf jeder Web-Page 30% einfaches SEO-Potenzial nicht genutzt werden.

Die Gestaltung von Web-Sites findet heute meist ohne Fortschritts- und Ergebnis-Controlling statt. Moderne Methoden und Tools, z.B. SEO-ARM, lassen aber objektives, unabhängiges und präzises Controlling, in jedem Projektstadium zu. Zusätzlich kann SEO-ARM für die Fehleranalyse und die „Kommunikation auf Augenhöhe“ mit Dienstleistern und Agenturen eingesetzt werden.

Suchmaschinen scannen heute ganze Web-Pages und lassen sich durch inhaltliche und technische Finten, von Web-Programmierern, Textern, immer weniger, in der Beurteilung und Indexierung einer Web-Page, beeinflussen. Grundvoraussetzung für die positive Beurteilung einer Web-Page ist immer die optimale Lesbarkeit und Erkennbarkeit aller Inhalte der Web-Page.

Nutzerfreundliche (d.h. auch Google-freundlich) wird eine Web-Site durch klar strukturierte Inhalte und Accessibility, Usability und Informationsarchitektur die sich stets an den Bedürfnisse des Nutzers orientiert. Die Nutzer und ihre Bedürfnisse gut zu kennen ist daher immer erfolgskritisch.

lesen Sie mehr: newsmax.de, firmenpresse.de, PR-inside.de


Jeder zweite deutsche Senior surft im Internet

(PR-inside.com 25.08.2009) Fast 50% der deutschen Senioren zwischen 60 und 69 sind Internetnutzer. Das sagt der (N)ONLINER-Atlas 2009. Mit 7% Wachstum ist dies der höchste Anstieg über alle Altersgruppen.

Rund 75%, oder anders gesagt rund 46 Mio., aller Deutschen über 14 Jahren sind bereits „online“. 76% der Männer aber nur 62% der Frauen sind „online“. Im europäischen Vergleich kommt Deutschland damit auf den 7. Platz. Die vorderen drei Plätze gehen an Island (90%), Norwegen (89%) und Schweden (88%). Ältere Menschen haben mehr Zeit und informieren sich gründlicher. Ältere lesen Zeitung, sehen fern, hören Radio und surfen im Internet. Unternehmen müssen sich zukünftig auch auf älteren „Online“ einstellen.

Reife Konsumenten wollen von Werbung und Informationen nicht „überrollt“ werden, sondern schätzen klare und präzise Inhalte. Details holt man sich bei Bedarf später. Best Ager mögen Werbung und Information mit Geist und Witz. Auf plumpe, billige und unglaubwürdige Darstellungen reagieren sie recht empfindlich.

Älter werden alle, auch die Kunden. 50Plus zwingt Unternehmen zum Spagat zwischen vielen Zielgruppen-Facetten. Aber es führt kein Weg an der Zielgruppe vorbei, denn die Deutschen werden älter, der Nachwuchs weniger. Der Markt ist da, aber viele Unternehmen sprechen den Markt noch nicht ausreichend gezielt an. Wer in der Zukunft verkaufen will, muss jetzt handeln. Für Erfolg in der Zielgruppe, auf Basis einer klaren Strategie, sorgt die Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung.

lesen Sie mehr: PR-inside.com


Aktuelle Marktstudie: Schlechte Suchmaschinenoptimierung ist Totes Kapital für Unternehmen

(PR-inside.com 05.05.2009) „Ungenutzte SEO-Potenziale sind totes Kapital für Unternehmen. Mit dem richtigen Vorgehen lassen sich diese aber zügig und nachhaltig nutzbar machen“, sagt Dr. Gunnar Joachimsohn, Inhaber der gleichnamigen Unternehmensberatung. „Zwischen Januar und März 2009 haben wir 242 deutsche Web Sites hinsichtlich SEO-Nutzen und SEO-Qualität untersucht“, fährt Joachimsohn fort. Untersucht wurden Web-Sites aus den Branchen Versicherungen, Privatbanken, Versorger (z.B. Gas, Wasser, Strom), Sparkassen, R+V Banken und Versandhandel.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Trend, aber die Bedeutung und Nutzen (mehr Besucher) von SEO als wichtiges Qualitätsmerkmal für Web-Sites wird noch zu oft unterschätzt. Gute SEO Qualität ist wichtig, weil Suchmaschinen dies gut bewerten und schlechte SEO Qualität kann schädlich sein. Die Investition in SEO Maßnahmen wirkt schneller und nachhaltiger als häufig angenommen. Aufwand für SEO kann die Kosten für SEM (teilweise) reduzieren. Gute SEO Qualität kann die Wirkung von SEM sogar verstärken.

Über die Ergebnisse der Marktstudie sagt Joachimsohn: „Etwas Licht und zu viel Schatten. Positiv fielen die wenigen Rechtschreibfehler im Seitentext auf. Negativ fielen fehlerhafte Meta-Tags (25%), fehlende SEO Definitionen (30%) und viel zu geringe Relevanz der Meta-Tags (50%) auf. Und in vielen Fällen reduzieren widersprüchliche Angaben und Nichteinhaltung von Syntax Regeln die SEO-Wirksamkeit auf nahe Null.“

Die Studie beschreibt Nutzen, Nutzung und Qualität der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sowie typische und häufige Fehler und Handlungsalternativen zur Fehlerbehebung, außerdem lässt sich die  Marktstudie als Benchmark für die SEO Qualität der eigenen Web Site, des Wettbewerbs und zur Ermittlung von konkretem Handlungsbedarf nutzen.

Die Ergebnisse der Studie deuten auf verbreitete Unsicherheit und fehlendes Know-how bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) hin. Eindeutiger „Sieger“ im Branchenvergleich ist der Versandhandel, dicht gefolgt von den Versicherungen.

lesen Sie mehr: live-pr, PR-inside.com, openBroadcast, openPR


Deutsche Marktstudie über SEO-Qualität und -Potenziale

(live-pr 27.04.2009) - „Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung stellt erste deutsche Marktstudie über SEO Qualität kommerzieller Web Sites vor. Zwischen Januar und März 2009 wurden über 2.000 Web Pages auf 242 Web Sites deutscher Unternehmen, unter anderem Versicherungen, Privatbanken, Versorger (z.B. Gas, Wasser, Strom), Sparkassen, R+V Banken und Versandhandel, untersucht. Im Sinne einer möglichst hohen Aussagekraft konzentriert sich die Marktstudie auf die Analyse SEO relevanter Definitionen in einer großen Stichprobe. Formal und inhaltlich untersucht und bewertet wurde ein Set von SEO Merkmalen (u.a. Meta-Tags).

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Trend, aber die Bedeutung von SEO als wichtiges Qualitätsmerkmal für Web-Sites wird noch zu oft unterschätzt. Gute SEO Qualität ist wichtig, weil Suchmaschinen dies gut bewerten und schlechte SEO Qualität kann ist schädlich sein. Die Investition in SEO Maßnahmen wirkt schneller und nachhaltiger als häufig angenommen. Aufwand für SEO kann die Kosten für SEM (teilweise) reduzieren. Gute SEO Qualität kann die Wirkung von SEM sogar verstärken.

Licht und Schatten liegen bei den untersuchten 21.422 SEO relevanten Eigenschaften der untersuchten Web-Pages, dicht beieinander. Positiv: Nur 2% liefern beim Laden einen Fehlerstatus und es gab, von Ausnahmen abgesehen,  sehr wenige Rechtschreibfehler. Negativ: Bis zu 25% aller untersuchten Meta-Tags werden als fehlerhaft eingestuft; auf 25 30% der Web Pages fehlen wichtige SEO Definitionen; die Relevanz der Meta-Tags ist auf über 50% der Web Pages deutlich zu gering oder sogar Null; die Wirksamkeit SEO relevanter Definitionen wird durch Überlängen oder die zu hohe Anzahl enthaltener Begriffe beeinträchtigt; mehrfache und widersprüchliche Angabe SEO-relevanter Definitionen, Rechtschreibfehler in Meta-Tags und die Nichteinhaltung von Syntax Regeln reduziert in vielen Fällen die SEO Wirksamkeit - selbst guter Inhalte - drastisch.

Die Ergebnisse zur Nutzung und Qualität der Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) sowie typische und häufige Fehler und Handlungsalternativen zur Fehlerbehebung sind in der Marktstudie beschrieben. Die Marktstudie lässt sich somit als Benchmark für die SEO Qualität der eigenen Web Site und zur Ermittlung von Handlungsbedarf nutzen.

Die Ergebnisse der Studie deuten auf verbreitete Unsicherheit und fehlendes Know how bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) hin. Eindeutiger „Sieger“ im Branchenvergleich ist der Versandhandel, dicht gefolgt von den Versicherungen.

lesen Sie mehr: live-pr, PR-inside.com, openBroadcast, openPR, Perspektive Mittelstand, prcenter, Pressemitteilung.WS, pressemeldungen.at


Die 10 besten Tipps zur erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung

(live-pr 23.03.2009) - „Viele Unternehmen fallen aus allen Wolken, wenn wir ihre Web-Site SEO-technisch genauer unter die Lupe nehmen“, berichtet Dr. Joachimsohn (49), Inhaber der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung. „Dabei hilft schon die Beachtung ein paar einfacher Tipps, im Sinne der Suchmaschinenoptimierung, um nicht in die größten Fallen zu tappen“, ergänzt Joachimsohn.

10 einfache und bewährte Tipps der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung, zur Suchmaschinenoptimierung, sind ...

lesen Sie mehr: openBroadcast, live-pr, openPR, PR-inside.com, Perspektive Mittelstand, prcenter, Pressemitteilung.WS


Mangelhafte Web-Sites behindern kommerziellen Erfolg

(live-pr 10.03.2009) - „Viele Unternehmen fallen aus allen Wolken, wenn wir ihre Web-Site untersuchen und nach wenigen Tagen die Ergebnisse präsentieren“, berichtet Dr. Joachimsohn, Inhaber der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung.

Über 80% der allgemeinen Anfragen von Internetnutzern starten in Suchmaschinen wie google.de. Internetnutzer mit konkretem Kaufinteresse suchen nach Lieferanten und günstigen Angeboten bei Preissuchmaschinen wie z.B. evendi.de, billiger.de, geizkragen.de, guenstiger.de, idealo.de oder preisroboter.de. „Aber nicht jeder, der etwas zu bieten hat wird auch gefunden“ sagt Dr. Gunnar Joachimsohn (49) und Inhaber der gleichnamigen Unternehmensberatung. „Und das liegt meist nicht an Goolge oder den Suchmaschinen sondern an der mangelhaften Web-Site des Anbieters“, erklärt Joachimsohn.

lesen Sie mehr: openBroadcast, live-pr, openPR, Perspektive Mittelstand, prcenter


Neue Kunden finden mit Google & Co. - Kosten für Suchmaschinenoptimierung (SEO) zahlen sich schnell aus

(openBroadcast 02.03.2009) - „Erfolgreich ist, wer unter weltweit 8 Mrd. Web-Sites gut gefunden wird“, sagt Dr. Gunnar Joachimsohn (49) und Inhaber der gleichnamigen Unternehmensberatung. „Die Optimierung einer Web-Sites für Suchmaschinen ist ein hartes Stück Arbeit, zahlt sich aber aus, denn über 80% der Internet-User greifen auf Suchdienste – wie z.B. Google -zurück“, erklärt Joachimsohn.

Die Verkürzung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf „in Trefferlisten weit oben zu sein“ verstellt den Blick auf die wirkliche Herausforderung: Genau zu verstehen, was und wie Kunden mit Suchmaschinen suchen und wie diese funktionieren!

lesen Sie mehr: openBroadcast, live-pr, openPR, PR-inside.com, live-pr


Erfolg im Web kommt ohne Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht mehr aus

(openPR 02.02.2009) - „Über 8 Mrd. Web-Sites gibt es weltweit, aber nur wer gut gefunden wird, der hat Erfolg“, sagt Dr. Gunnar Joachimsohn (49), Inhaber der gleichnamigen Unternehmensberatung. „Die Optimierung einer Web-Sites für Suchmaschinen ist ein hartes Stück Arbeit, aber es lohnt sich, denn über 80% der Internet-User greifen auf Suchdienste – wie z.B. Google -zurück“, erklärt Joachimsohn.

lesen Sie mehr: openPR, Pressemitteilung.in, Pressemitteilungen.WS, prcenter, Perspektive Mittelstand, pressemeldungen.at, openBroadcast


SEO - 2009 ein Top-Thema für Marketing und Vertrieb

(PR-inside.com 09.01.2009) Online erfolgreich ist, wer schneller und häufiger über Suchmaschinen gefunden, wird als die Wettbewerber, denn über 80% der Internet-User greifen auf Suchdienste zurück.

lesen Sie mehr: live-PR.com


Kommerziell erfolgreich Online mit Suchmaschinenoptimierung SEO-ARM

(firmenpresse 09.01.2009) - „Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird 2009 ein Top-Thema für Marketing und Vertrieb“, ist sich Dr. Gunnar Joachimsohn (49), Inhaber der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung, sicher.

lesen Sie mehr: firmenpresse, businessportal24, Pressemitteilung.WS, Perspektive Mittelstand, newsmax, presse kostenlos, offenes presseportal, openPR